Kierling

Das Hospiz „Coda“ wird von einem lokalen Bio-Hof versorgt. Die Chefin des Hospizes hatte mit dem Bauern einst eine Affäre und die geschäftliche Verbindung überdauerte die erotische. Mit Bio meine ich in dem Fall wirklich Hardcore-Bio wie in den 70ern, unbehandelte, angebliche essbare Dinge in schlammgrau. Bio müssen hier alle Sterbenden essen. Ohne Ausnahme. Ich verstehe den Sinn nicht. Wenn du dein Leben lang an die Freuden von Geschmacksverstärkern gewöhnt warst, wird dir das hier genommen. Auf den letzten Metern deines Lebens. Vielleicht machen sie das, um unsere Körper so weit wie möglich von Giftstoffen gereinigt in den Kreislauf der Natur zurückzuführen. Das Hospiz als Recyclinghof.

Weiter